ZWEIRAD - CENTER R. WESER
ZWEIRAD - CENTER        R. WESER
Warenkorb

Bioracer Cross Challenge 2012

 

1. Lauf im Stadtwald Grimma 21.10.2012

 

Krasser Sonnenschein mit fast 20 Grad, geile Strecke rund um den Start- und Zielbereich, Zuschauer und Betreuer hatten den besten Blick auf  einen großen Teil des Renngeschehens, alle Facetten des Radcrosses vereint, viel Waldboden, Naturtreppe, schwierige und zudem steile Sanddurchfahrt am Fuße der Mulde, 2 künstl. eingebaute Schikanen, als obligatorische Sprungeinlagen mit dem Rad in der Hand, Ergebnis an diesem Raceday: souveräner Sieg von Ronald mit knapp einer Minute Vorsprung – toller Auftakt.

 

Maximilian sein erster Start bei Querfeldeinrennen. Er war einer der Jüngsten seiner Altersklasse –  U11 - Ergebnis:  Platz 5 - noch steigerungsfähig

2.   Lauf in Radibor bei Bautzen 28.10.12

 

Krasser Gegensatz, statt 20 Grad nur 2 Grad und von den Bäumen tropfte tauender  Schnee, welcher die Strecke in einen matschigen Zustand versetzte, technisch äußerst anspruchsvoll mit steilen Auf- und Abfahrten, schwierigen Wurzelpassagen, eine schwammige Sanddurchfahrt, der Höhepunkt war ein Bahndamm  als Balanceakt, optimale Verhältnisse  für Ronald, der mit mehr als 2 Minuten Vorsprung gewann – echt stark – Thüringen ich komme!!!

 

Konstantin Schade – neuer AZUBI des Zweirad-Weser-Teams - ist technisch sehr stark – nach einem schlechten Start in der Klasse Hobby kam er als 14. an der Start- und Zielgerade  vorbei und  kämpfte sich nach 3 Runden durch fahrerriches Können bis an die 3. Position. Herzlichen Glückwunsch - mach weiter so!!!

 

3. Lauf in Dornburg bei Jena (Thüringen) 04.11.12

 

Doppelsieg nach Sachsen geholt

 

Bewölkter Himmel, ab und zu Nieselregen, 10 Grad und ein wenig Wind, dazu noch schlammige Feldwege und nasse Wiesen.  Genau die richtige Mischung für ein Cyclocrossrennen - dem 3. Lauf der diesjährigen BIORACERCROSS CHALLENGE, welche im Thüringischen Dornburg bei Jena stattfand.  Rund 200 Sportler aus 7 Bundesländern ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und gingen in der Stadt der Rosenkönigin an den Start.

Planmäßig gegen 10:30 Uhr gingen die Nachwuchssportler der U11 mit den Crossläufen auf die  2,5km lange Runde, die von dieser AK einmal zu bewältigen war. Mit am Start der Riesaer Maximilian vom Zweirad-Weser-Team. Er konnte an diesem Renntag einen  5. Platz erreichen. Um 12:12 Uhr gingen die Senioren zusammen mit den Junioren auf die gleiche Strecke, mussten diese aber genau 7 Runden absolvieren. Sieger dieses Rennens, mit knapp einer  Minute Vorsprung, wurde der in diesem Jahr und in dieser Serie führende Riesaer Ronald Weser, Vater und Trainer von Max. Der Sieger der Hobby-Klasse, der wenig später an den Start ging, kommt mit dem Oschatzer, Konstantin Schade, ebenfalls vom gleichnamigen Team. Konstantin absolviert derzeit eine Ausbildung als Zweiradmechaniker im Zweirad-Center Ronald Weser in Riesa. Tipps und Ratschläge von seinem Chef und Trainer konnte K.Schade seht gut umsetzen und seinen 3. Platz vom vergangenen Wochenende in Radibor bei Bautzen noch um 2 Plätze verbessern. Am kommenden Sonntag treffen sich die Querfeldeinfahrer zum Lauf in Granschütz bei Weißenfels in Sachsen-Anhalt, um zum 4. Mal in Folge spannende Rennen auszutragen.

4. Lauf BIORACERCROSS Challenge in
Granschütz bei Weißenfels in SAH am 11.11.2012

 



Zum 4. Lauf der BIORACERCROSS Challenge trafen sich die Querfeldeinfahrer in Granschütz und fanden dort eine ziemlich gut preparierte Wettkampfstrecke vor. Mit 250 Startern und relativ guten Wetterverhältnissen eine recht gelungene Veranstaltung, abgesehen von dem im Eliterennen einsetzenden Regen, aber ein bisschen Schlamm muss bei einem Cyclocrossrennen immer dabei sein. Es fehlte nur noch Kälte und Schnee. Aber warten wir´s ab, wir haben Mitte November, das kann sich sehr schnell ändern. Denken wir nur an das Finale in Chemnitz 2010, wo es Schnee in dicken Flocken gab.

Los ging es mit den jüngsten Sportlern der Kategorien U13 und U11, welche ihre Rennen wieder als Crossläufe absolvieren mussten. Jeweils zwei Mal liefen die Nachwuchssportler um den Auensee und zeigten in sehr großen Startfeldern tolle Leistungen. Maximilian Weser vom SC Riesa konnte mit einer tendenziellen Steigerung den Lauf von Dornburg toppen, wo er keinen Anschluss zur Spitzengruppe hatte. Diesmal war er in Schlagdistanz mit den Führenden und konnte zwischenzeitlich sogar Position 3 einnehmen. Diese wurde ihm aber auf der Zielgerade wieder abgenommen und er kam auf einen beachtlichen 6. Platz, von insgesamt 55 Startern.

Recht eng wurde es auf der Rennstrecke, als 36 Mastersfahrer sich auf den Rundkurs begaben. Ein spannendes Kopf an Kopf Rennen mit ständigem Führungswechsel lieferte sich Ronald Weser aus Riesa mit seinem Kontrahenten Michael Schmidt vom Berliner SC. Mit einer beachtlichen Tempoverschärfung am Anstieg in der letzten Runde konnte Ronald die entscheidenden Meter gut machen und schaffte es zum 4.mal in Folge auf den obersten Podestplatz.

Pünktlich zum Hobbyrennen öffnete der Himmel gewaltig seine Schleusen und verwandelte den Wettkampf in eine wahrliche Schlammschlacht. Davon ließ sich Konstantin Schade vom Zweirad-Weser-Team nicht beirren, setzte sich nach Runde 1 an die Spitze des mehr als 40köpfigen Fahrerfeldes, baute seinen Vorsprung Runde für Runde aus und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Am kommenden Sonntag treffen sich die Racer in Gelenau im Erzgebirge.

BIORACER CROSS CHALLENGE ist in vollem Gange

 

 

Das Besondere dieser Querfeldeinserie, die vorwiegend im Herbst und zu Beginn des Winters betrieben wird, ist die einzigartige Mischung aus Straßenrennsport und Mountainbiken. Die Cyclocrosser, wie sie auch genannt werden, gehen dabei in den Wettkämpfen mit Straßenrennrädern an den Start, mit der Veränderung, dass sich auf deren Felgen stark profilierte Reifen befinden. Die Rennstrecken haben den Charakter eines

Mountainbike-Parcours und sind zusätzlich mit künstlichen Hindernissen gespickt, an denen die Fahrer zum Absteigen und Radtragen gezwungen sind. Kommt durch den im Herbst aufgeweichten Boden noch Schlamm oder sogar Schnee hinzu, fühlen sich die Radsportler richtig wohl.

 

 

5. Lauf in Gelenau im Erzgebirge am 18.11.2012

 



Der Riesaer Ronald Weser vom gleichnamigen SC hat momentan sehr gut vorlegen können. Mit fünf Siegen in Grimma, Radibor, Dornburg, Granschütz und Gelenau ist er auf Kurs in Richtung Titelverteidigung. Ob es zum großen Finale in Chemnitz am 09.Dezember reicht, wird auch das Ergebnis des Laufes in Holzhausen bei Leipzig zeigen.

Ebenfalls auf dem Weg zum Gesamtsieg ist der seit September diesen Jahres neue Azubi vom Zweirad-Weser-Team, Konstantin Schade aus Mannschatz, der zum 3mal in Folge am vergangenen Sonntag in der Hobbyklasse gewinnen konnte.

6.Lauf Holzhausen bei Leipzig 25.11.12 

Landesverbandsmeisterschaften in Sachsen

 

Ohne Worte... lasst Bilder sprechen!

FINALLAUF
in Chemnitz BIORACER CROSS CHALLENGE 09.12.2012

 



Eis und Schnee, statt Stollen und Kerzenschein gab es am 2. Adventswochenende zur CHALLENGE in Chemnitz. Pünktlich um 10.30 Uhr startete Maximilian Weser vom SC Riesa zum Crosslauf in der Kategorie U11 auf den verschneiten Parcours rund um die Radrennbahn.

Mit vollem Einsatz sicherte er sich den 3.Platz der Tageswertung und damit zum ersten Mal in dieser Serie Bronze in der Gesamtwertung.

Kurz nach 12.00 Uhr setzte starker Schneefall ein. Zu diesem Zeitpunkt ging Ronald Weser vom SC Riesa in seiner Altersklasse an den Start. Er lieferte sich in den Runden 1 und 2 ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Chemnitzer, Mario Kober, konnte sich aber durch bessere Technik behaupten. Ab Runde 3 übernahm er die Führung und gab sie bis zum Ende nicht mehr ab. Lokalmatador Kober, der durch eine riesige Fangemeinde Unterstützung fand, kam in der letzten Runde Ronald noch einmal gefährlich nah, dieser aber konnte als Triumphator zum 7. Mal in dieser Serie als Gewinner ins Ziel fahren. Weser erreichte damit zum 5.Mal in Folge den Gesamtsieg dieser CYCLOCROSS-CHALLENGE.

Im Abschlussrennen der Jedermänner triumphierte Konstantin Schade aus Mannschatz, der für das Zweirad-Weser-Team an den Start ging und zum wiederholten Male Gold holte.

Bericht aus der SZ Dresden im Dezember

Hier finden Sie uns:

Zweirad - Center -

      Weser

     
Hauptstr. 12
01589 Riesa

Telefon:

(+49) 03525 732480

Email:

info@zweirad-weser.de

Unsere Öffnungszeiten

Hauptstr. 12

Mo. - Fr.:

9.00Uhr - 18.00Uhr

Sa.:  

9.00Uhr - 12.00Uhr

 

Aktuelles

Mit dem Rad zur Arbeit
Bonus auf Ihren Einkauf nach Vorlage Ihrer Goldenen VR-BankCard Plus - Wir sind Partner!!!
E-Bike GAZELLE Arroyo C 8
GIANT Dirt-E+3 ab 1999,00€
GIANT Full-E+
GIANT Propel Advanced Pro 1
GIANT Cyclocrosser TCX Adv. SX
Diamant Achat + RT